Unsere Vision

Wir gestalten die Zukunft des Lernens mit und bestärken alle Kinder und Jugendliche darin, aktuelle und zukünftige Herausforderungen kreativ, verantwortungsvoll und sinnstiftend zu meistern und ihren Platz in der Gesellschaft zu entdecken.

Unsere Mission

Wir zeigen auf eine positive und spielerische Art und Weise methodische Wege auf, wie sich Kinder und Jugendliche selbstständig und intrinsisch motiviert Wissen aneignen und gleichzeitig überfachliche Kompetenzen wie Kreativität, kritisches Denken, Kollaborations- und Kommunikationsfähigkeiten erlernen können.

Wir kombinieren Elemente aus dem Forschenden Lernen und Design Thinking und fördern so eine Bildung, in der Kinder und Jugendliche ihren angeborenen Sinn des Staunens und Entdeckens nutzen und einen Bezug vom Gelernten zur Umsetzung erkennen können.

Dafür stellen wir unsere Formate, unsere eduLABs und unser Netzwerk zur Verfügung.

Das Creative Kids Team

👉 Du bist eine progressiv denkende, innovative Lehrperson und/oder interessiert am Thema «Bildung der Zukunft» und willst die Zukunft des Lernens mitgestalten?

💡 Du glaubst auch, dass Forschendes Lernen und Design Thinking wichtige Elemente sind, um Kinder und Jugendliche darin zu bestärken, aktuelle und zukünftige Herausforderungen kreativ, verantwortungsvoll und sinnstiftend zu meistern und ihren Platz in der Welt zu entdecken?

AllCo-CreatorKernteamAdvisory BoardCo-Creator Alumnus
Doer | Innovationseeker | Changemaker

Sarah Mekni

Projektmanagerin I Podcasterin

Antonia Schulte

Entrepreneur

Samuel Friedrich

Schulleiter | Vernetzer | Macher

Peter Bigler

Ingenieurin für Kreativität

Elena Bonanomi

Entwicklungspsychologin und Expertin für (digitales) Lernen

Dr. phil. Susanne Grassmann

Entrepreneur | Coach | Mentaltrainerin

Karin Wüthrich

Campaigner | Community Builder | Mountain Dude

Adrian Anthamatten

Senior User Experience Designer

Pascale Heijdemann

Transformer I Happiness Spreader I Systems Thinker

Gabriella Müller

Educational Design Thinker & Change Maker

Felix Hollenstein

Studentin intrinsic Campus | Persönlichkeitsentwicklung

Luzia Küchler

Innovation Enthusiast & Solution-Seeker

Mikael Eyholzer

Innovationsenthusiastin | Design Thinkerin | Lifelong Learnerin

Franziska Hoock

Systemrebellin

Franzi Köpnick

Gründerin und Geschäftsleiterin

Monika Schatte

Leiter Institut Innenarchitektur und Szenografie, HGK FHNW

Prof. Andreas Wenger

Service & Experience Designer

Yves Burgener

Professional Controller Services SBB AG

Silvi Brunner

Design Thinker | Product Manager | Facilitator

Dani Wyss

People Connector

Nadine Oppenheim

Ideensammlerin

Myrta Brugger

Developer | Maker | Inventor

Holger Sick

Begeisterter Edupartner | Experte für Multimedia & Learning Technologies

Roman Schurter

Lernerin und Lehrerin

Susanne Pforr

Innovationsermöglicher

Florian Baumgartner

Designerin | Lehrperson | Vermittlerin

Claudia Heiniger

Immer Post-it und einen Stift zur Hand

Branka Vodopija Walser

Einfach Ich

Myriam Greger

Design Thinker | User Experience Researcher & Designer | Innovation Coach

Anna Viola Toprani-Szabó

Human-Centred Design | Lehrausbildung in Wirtschaft & Recht

Sara Antunes

Creative Source & Human Being

Michael Kurz

Innovationsmanagerin | Coach | Design Thinkerin

Claudia Imfeld

Growth Pumuckl

Michael Benjamin

Learner, Challenger, Thinker, Connector

Fabian Künzli

Innovations- Enthusiast, Verbinder

Simon Hirter

Bildungsexpertin und Lern-Moderatorin

Stella Stejskal-Blum

Educational consultant │ Redaktorin │ Projektleiterin

Danielle Rosenbaum

Ingenieur, Designer & Design Thinking Fanatiker

Samuel Beer

UX Researcher

Claudia Runge

Doer | Innovationseeker | Changemaker

Sarah Mekni

Sarah ist eine Macherin und hat ein Herz für Innovation & Kundenzenrierung.
Schnell hat sie realisiert, dass es dafür mehr braucht als Tools und Prozesse. Nämlich vor allem die Menschen selbst. Ihren breiten Bildungshorizont von Innovation, Kundenzentrierung, Business Development, Marketing & Projektmanagement hat sie deshalb ergänzt mit den Themen Change Management und Organisationsentwicklung. Sarah ist typisch Generation-whY und ist mit Feuer und Flamme dabei, wenn es um Themen geht, welche die Welt besser machen. So auch bei Creative-Kids, denn sie ist überzeugt, dass es neue Skills für die Wirtschaft und Führungskräfte von Morgen braucht – und diese sollten vorteilhafterweise schon im Schulzeitalter erworben werden.

Projektmanagerin I Podcasterin

Antonia Schulte

Antonia begeistert sich für die Weiterentwicklung von Schule und Bildung sowie den EdTech-Bereich. Nach einer 3,5 jährigen Tätigkeit als Lehrerin arbeitet sie derzeit in einem Schul- und Unterrichtsentwicklungsprojekt, in dem Schulen und Schulträger im digitalen Wandel begleitet werden. Mit dem Ziel, möglichst vielfältige Blicke auf das Bildungssystem und Eindrücke vom zeitgemäßen Lernen zu bekommen, hat sie außerdem einen Podcast gegründet, in dem sie sich regelmäßig mit „Menschen, die Bildung bewegen“ unterhält.

Entrepreneur

Samuel Friedrich

Die Symbiose von Gestaltung und Technik zu marktfähigen und anwenderzentrierten Lösungen fasziniert mich. In einem starken Team gemeinsam Neues zu erschaffen, motiviert mich täglich aufs Neue.

Als selbständiger Unternehmer und Ingenieur darf ich mich mit meinem Team der Problemlösung in einem breiten Arbeitsfeld widmen. Unklare Umstände bieten die Chance, strukturierte und neue Lösungswege zu erarbeiten.

Im tüftelPark Pilatus dürfen wir diesen Ansatz auch an Kinder- und Jugendliche zwischen 9- und 16 Jahren weitergeben. Der Zugang zu technischen Themen und das projektorientierte Arbeiten wird in diesem Umfeld auf spielerische Art und Weise entdeckt.

Schulleiter | Vernetzer | Macher

Peter Bigler

Die Zukunft gehört den Kindern. Aus dieser Überzeugung leistet Peter seinen Beitrag zur Entwicklung dvon jungen Menschen. Die nachfolgenden Generationen soll noch die gleichen Möglichkeiten und Zugänge zu den unterschiedlichen Ressourcen verfügen wie es heute der Fall ist. Er versteht sich als Netzwerker zwischen den Generationen. Die aktuellen Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft mit den neuen Denkmuster der Jugend zu konfrontieren, sieht er als ein wichtiges Instrument der Sensibilisierung für nachhaltiges Unternehmertum an. Denn die Jugend ist stark im Denken und hat Anspruch auf eine intakte Umwelt. Durch seine Bildungslaufbahn als Handwerker, Lehrperson und Führungsperson ist er ein Experte um verschieden Anspruchsgruppen zusammen zu bringen. Wenn das Bewusstsein zur Nachhaltigkeit geschärft wird, dann kann es uns gelingen ein Welt für die kommenden Generation zur Verfügung zu stellen. Den die Zukunft gehört den Kindern.

Ingenieurin für Kreativität

Elena Bonanomi

Die Suche nach Kreativität begleitet sie in ihrem Alltag, beruflich und privat. Dank ihrem Methoden-Rucksack und ihrer positiven Art kann sie jeden für kreatives Denken begeistern. Sie liebt es, die Glühbirne oberhalb der Köpfe der Menschen bildlich zu sehen, wenn diese in einem Innovationsworkshops gerade ein Aha-Erlebnis erfahren. Das Potentiel der Menschen zu entfalten um Innovation zu schaffen macht sie hauptberuflich als Design Thinking Expertin.

Entwicklungspsychologin und Expertin für (digitales) Lernen

Dr. phil. Susanne Grassmann

Entrepreneur | Coach | Mentaltrainerin

Karin Wüthrich

‘Mitten drin statt nur dabei’ ist Karin am Liebsten. Sie mag es Dinge anders zu tun, Gesellschaftsnormen zu durchbrechen und Menschen für Neues zu bewegen.

Seit sie denken kann, hat Karin Schule und Arbeit mit Spass verbunden. Hierarchien, starre Vorgaben und Normen sowie schier endlose Prozesse blockierten oft auch ihre Neugier und Werte. Mit der Selbständigkeit fand sie die Freiheit, das zu tun was ihr am Wichtigsten ist – unsere Gesellschaft zu entwickeln und Menschen zu helfen.

Sie ist überzeugt, dass Mentaltraining zur Allgemeinbildung gehört und setzt sich dafür ein, dass alle die Chance haben, dies zu lernen. Die Mentaltechniken geben Kindern und Jugendlichen den Mut und die Gelassenheit, intrinsisch motiviert und selbstbestimmt ihren Weg zu gehen.

Campaigner | Community Builder | Mountain Dude

Adrian Anthamatten

Adi wollte nie erwachsen werden. Denn schon früh wurde ihm bewusst: „don’t grow up, it’s a trap“. Das ist auch der der Grund, warum der Geist eines 13-jährigen in seinem alternden Körper feststeckt. Nach dem Studium in Entrepreneurship widmete er sich zuerst einmal seiner Passion als Berufsskilehrer und Nachwuchstrainer. Insbesondere in der Zeit als Skilehrer war seine kommunikative und offene Art eine wichtige Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen. Zudem ist er neben div. Projekten als Community Builder und Ambassador der Coworking Lounge Tessinerplatz engagiert.

Personen in seinem Umfeld nehmen Ihn als ehrgeizige, spontane und kontaktfreudige Person mit einem gesunden Selbstbewusstsein wahr. Hands-on, Risikobereitschaft und der Mut auch mal etwas anders zu machen, sind Adi’s Motor. Digital Native, Young Professional, Community Builder, CoCreator, stets positiv eingestellt mit einer Yes We Can Attitüde und Kind der Berge.

Don’t let today’s opportunities become tomorrow’s what ifs!

Senior User Experience Designer

Pascale Heijdemann

Ich bin beruflich als User Experience Designer in einem Start up tätig. Bei meiner Arbeit löse ich täglich komplexe Probleme mit Design Thinking und anderen Kreativitätstechniken. Ich setze mich intensiv mit dem Nutzererlebnis verschiedener Endverbraucherprodukte und -services auseinander und entwickle dabei Lösungen die alltägliche Abläufe vereinfachen und technische Systeme leichter zugänglich machen. Privat liebe ich Gartenarbeit! Mit den Händen im Dreck wühlen oder aber auch der Geruch von frisch geschnittenem Gras machen mich glücklich. Nach getaner Arbeit ins Theater oder Kino zu gehen rundet meinen Tag vollkommen ab. Ich liebe schöne Dinge! Besonders nordisches Design – von Möbeln bis hin zu Mode! Als Holländerin bin ich das ganze Jahr über mit meinem Fahrrad unterwegs. Ich bin ausserdem Mutter 2 Kinder (10 und 13).

Transformer I Happiness Spreader I Systems Thinker

Gabriella Müller

Gabriela besitzt einen Master in Weltgesellschaft und Weltpolitik. Sie arbeitet als HR-Beraterin bei cinfo, dem Zentrum für Information, Beratung und Bildung für Berufe in der internationalen Zusammenarbeit. Bestrebt, einen Beitrag zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) – insbesondere Ziel 4, chancengerechte und hochwertige Bildung – zu leisten, engagiert sie sich mit grosser Leidenschaft auch als Vorstandsmitglied beim Verein MIRIAM Schweiz, welcher sich für die Bildung, Rechte und ein sicheres, gewaltfreies Leben für die Frauen in Nicaragua einsetzt.

Educational Design Thinker & Change Maker

Felix Hollenstein

Studentin intrinsic Campus | Persönlichkeitsentwicklung

Luzia Küchler

Einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu leisten, ist Luzias grosse Passion. Nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Bewegung „Glücksschule“ wollte sie sich intensiver dem Thema Bildung widmen. Als Studentin des intrinsic Campus hat sie sich seit letztem Herbst einer Veränderung im Bildungssystem verschrieben. Nach einer Ausbildung zum hypnosystemischen Coach wurde ihr bewusst, welch wichtige Grundlagen Kreativität und Vorstellungsvermögen im Leben sind. Diese Grundlagen gilt es ihrer Meinung nach im Laufe ihrer Schulzeit bei den Kindern zu bewahren und bei den begleitenden Erwachsenen wieder zu erwecken. Sie interessiert sich für die verschiedensten Themen wie Hirnforschung, Kreativität, Positive Psychologie, Achtsamkeit und vieles mehr.

Innovation Enthusiast & Solution-Seeker

Mikael Eyholzer

Innovationsenthusiastin | Design Thinkerin | Lifelong Learnerin

Franziska Hoock

Franziska ist immer auf der Suche nach etwas Neuem. Sie liebt Spontanität, Bucket Lists und Abenteuer. Beruflich hat sie sich in den letzten sechs Jahren auf Innovationsmanagement, Produktentwicklung, Design Thinking und Customer Experience fokussiert. Mit ihrer positiven Energie steckt Franziska schnell andere an und liebt es das kreative Potential von interdisziplinären Teams zu entfachen. Organisiert und strukturiert, kreativ und flexibel, immer ein Ziel im Auge: Grenzen zu challengen und Mehrwerte für die Zukunft zu kreieren. Denn: “Life’s too short to build something nobody wants.

Systemrebellin

Franzi Köpnick

Franzis Vision war es seit Schultagen, Bildung zu revolutionieren.

Nach ihrem Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt musste Sie feststellen, dass sie im klassischen Bildungssystem keine Mitstreiter finden wird. So entschied Sie sich, in die Erwachsenenbildung zu gehen und verabschiedete sich von konventionellen und wissenschaftlich nicht mehr haltbaren Lerntheorien, um sich fortan mit der Lern- und Hirnforschung sowie systemischen Pädagogik auseinanderzusetzen.

Ihr Grund morgens das Bett zu verlassen, ist Lernen zu dem machen, was es ist: Ein individueller, lebenslanger Prozess, der auf Freude an Entwicklung und am (Neu-)Entdecken beruht. Mit ihrem aufgeweckten und unkonventionellen Gemüt begleitet Sie Organisationen und deren in ihr agierende Individuen auf dem Weg eine “Lernende Organsiation” zu werden.

Dank der europäischen Gemeinschaft und einer vernetzten Welt, darf Sie aktuell sogar der Bedeutung ihres Namens nachkommen. Franziska, “die kleine Französin” lebt aktuell in Paris und lernt hier jeden Tag aufs Neue dazu.

Gründerin und Geschäftsleiterin

Monika Schatte

Leiter Institut Innenarchitektur und Szenografie, HGK FHNW

Prof. Andreas Wenger

Service & Experience Designer

Yves Burgener

Yves ist Service Designer bei reverse ag. Dort berät er Kunden rund um „Was wenn wir das einfach mal anders machen?“. Er wollte ursprünglich Grafiker werden, bog jedoch irgendwo falsch ab und landete (glücklicherweise) als Kommunikationsplaner & Berater in diversen Agenturen in Zürich und Basel.

Yves besitzt einen Bachelor in Business Communications der HWZ in Zürich sowie einen Master in Digital Experience Design von Hyper Island in Manchester.

Professional Controller Services SBB AG

Silvi Brunner

Als berufstätige Mutter von 3 schulpflichtigen Kindern bin ich ein Organisationstalent und gewohnt, auf Änderungen und ungewohnte Situationen agil und spontan zu reagieren. Das kommt mir zugute in meiner Funktion als Scrum Master in einem agilen Projekt bei der SBB. Beruf und Familie aufeinander abzustimmen, bedingt eine laufende Überprüfung und Optimierung von Strukturen und Abläufen sowohl familien-intern als auch beruflich. Das wiederum stärkt mich in meiner Aufgabe als Kaizen-Coach und in meiner Tätigkeit als Prozessmanagerin im Controlling-Bereich, wo ich ebenfalls laufend einzelne Arbeitsschritte bis hin zu ganzen Prozessen prüfe, hinterfrage, optimiere. Mit den Methoden von Kaizen und von Prozessoptimierungen (Six Sigma) bin ich vertraut aufgrund der Prozessreviews, die ich durchgeführt und begleitet habe.
Kommunikation in Wort und Schrift liegt mir sehr, auch in Fremdsprachen wie Französisch und Englisch.
Ich visualisiere sehr gerne mit Sketchnotes, die ich für mich selber für die Zusammenfassung von Inhalten aus Workshops und Kursen nutze oder zur Wissensvermittlung an Andere einsetze.
Mir ist lebenslanges Lernen und mich laufend weiterzuentwickeln in Fach-, Selbst- und Sozialkompetenz sehr wichtig. Auch für die junge Generation engagiere ich mich stark im Bereich „Schule und Bildung“, bin Vertreterin im Schulelternrat und arbeite im Projekt www.schulwandel.ch mit.

Design Thinker | Product Manager | Facilitator

Dani Wyss

Dani ist Service Product Manager und Design Thinker und liebt es Neues zu entdecken und Dinge zu hinterfragen. Er ist fasziniert von der interdisziplinären Zusammenarbeit und agiert gerne als Brückenbauer, um verschiedene Menschen zu verbinden und so gemeinsam neue Lösungen zu erschaffen.

Als Jäger und Sammler von Wissen, zelebriert er das lebenslange Lernen. Genauso wichtig ist ihm jedoch das Teilen, denn „Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt“(Marie von Ebner Eschenbach). Neugierigen Menschen etwas zu vermitteln und dann das strahlende Lächeln beim „AHA“-Moment zu sehen ist doch wunderbar. Und deshalb ist er überzeugt mit Creative Kids einen wichtigen Beitrag für das Lernen der Zukunft zu leisten.

People Connector

Nadine Oppenheim

Nadine’s treibende Kraft ist die Neugier. Sie liebt es neue Themen zu erforschen und ihren Horizont zu erweitern. Am Liebsten im Austausch mit inspirierenden Persönlichkeiten, weil sie in einem Team aufblüht.

Als empathische Kommunikationsperson befasst sie sich mit dem Narrativ. Ihre Toolbox hat sie durch einen MA bei Hyper Island und mit Lego® Serious Play® erweitert. Sie geht auch gerne der Frage nach, was es für eine kreative Organisationskultur braucht.

Ideensammlerin

Myrta Brugger

Myrta ist motiviert, mit ihrer Arbeit Veränderungsprozesse anzuführen. Im Fokus steht für sie das Erforschen von Zusammenhängen rund um den Menschen, seine Lebensumstände und Bedürfnisse. Sie entwickelt Strategien und Prozesse, die die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Anspruchsgruppen ermöglicht und führt auf diese Weise Innovationen auf Produkt-, Service-, aber auch auf Organisationsstufe herbei. Die vielseitige Erfahrung – von der Organisation eines Jugendfestivals über den (Mit-) Aufbau eines Start Ups bis zur Arbeit im Finanzsektor, auch Tätigkeiten in der Modebranche oder im Möbeldesign – haben ihr erlaubt anzupacken, auszuprobieren und mit verschiedenen spannenden Personen zusammen zu arbeiten.

Developer | Maker | Inventor

Holger Sick

Ausprobieren, experimentieren und neugierig sein gehören zu Holgers Passionen. Als Ingenieur liegt seine Expertise in der Produktentwicklung von elektronischen Messgeräten. Um neue Lösungen zu entdecken liebt er es, interdisziplinär zu arbeiten und verschiedene Fachgebiete miteinander zu verknüpfen.

Holger besitzt einen trinationalen FH Abschluss in Mechatronik und einen Executive Master in Business Administration. Er arbeitet an technischen Lösungen für strategische Innovationsprojekte und interessiert sich darüber hinaus für neue Technologien und deren zukünftige Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

Begeisterter Edupartner | Experte für Multimedia & Learning Technologies

Roman Schurter

Roman Schurter kümmert sich bei Edupartner in Zürich um multimediale Inhalte und um digitale Lerntechnologien. Er ist seit mehr als 20 Jahren als Lehrmittelproduzent unterwegs. Weil Lernen nicht nur zwischen zwei Buchdeckeln stattfindet, setzt er sich für digitale Lernmedien und Lerntools ein.
Er testet alles, was sein Arbeitsleben einfacher macht. Über seine besten Fundstücke bloggt er erfolgreich unter www.publishingblog.ch.
Seine Freizeit gehört dem Singen, dem Reisen, dem Kochen und dem Essen.

Lernerin und Lehrerin

Susanne Pforr

Mit einem Rucksack an Erlebnissen und Erfahrungen aus dem (Schul-)Alltag in verschiedenen Ländern (Schweiz, Kirgistan, Deutschland) und den unterschiedlichen Schulsystemen ist Susanne begeisterte Lernerin und Lehrerin, auf der Suche danach, wie Lernen, Schule und Bildung neu gedacht und gestaltet werden kann…

Innovationsermöglicher

Florian Baumgartner

Florian ist seit 2006 als Innovations- und Design Thinking Experte für zahlreiche Unternehmen und Agenturen tätig.
Begonnen hat der studierte Produkt Designer seine berufliche Laufbahn in der Volkswagen Konzernforschung und im Volkswagen Design Center. 2009 folgte eine Position als Creative Director und Geschäftsleitungs-Mitglied bei Vetica (Vetica Group AG) – einer der profiliertesten Design-Agenturen der Schweiz.
2012 baute der zweifache Familienvater die Innovationsagentur Innoveto (Crowdinnovation AG) mit auf und fokussierte sich somit auf das Thema Design Thinking. Es folgten als Co-Founder der Aufbau von weiteren Startups wie pliik.io. Seit 2014 moderiert Florian jedes Jahr zahlreiche Innovationsworkshops am Mobiliar Forum in Thun – eine der wichtigsten Innovations-Werkstätten der Schweiz für KMU und Nonprofit-Organisationen.
Seit 2020 ist Florian massgeblich am Aufbau des Bildungs-Startups Creative Kids beteiligt.

Designerin | Lehrperson | Vermittlerin

Claudia Heiniger

Das Interessen an Vermittlung, die Neugier an Gestaltung und das Dürsten an Wissen hat mich da hingeführt, wo ich heute stehe: Lehrperson, Designerin und Vermittlerin. Seit über zehn Jahren beschäftigen ich mich mit Fragen rund um die Ressourcenverknappung, das postfossile Zeitalter und den gesellschaftlichen Wandel und übersetze diese in Projekte, Workshops und Ausstellungen. Parallel dazu bin ich immer wieder in der Schule anzutreffen, wo mich die Zusammenarbeit mit Jugendlichen inspiriert.
Ich bin eine spontane Person, die quer und kritisch denkt. Aus den Reserven werd ich gelockt, wenn ich in Teams arbeiten kann. In administrativen Bereichen verstecken sich meine Strukturfähigkeiten manchmal etwas.

Immer Post-it und einen Stift zur Hand

Branka Vodopija Walser

Einfach Ich

Myriam Greger

Myriam, auch genannt Myri, also ich, hatte eigentlich nie etwas mit Pädagogik am Hut sondern meine Vorstellung war immer die als Hotelmanagerin die Welt zu bereisen. Das hat auch fast geklappt, nur habe ich die Welt in den letzten Jahren nicht von einer Rezeption, sondern von einem Klassenzimmer heraus erfahren.
Nach meinem ersten-eher zufälligen Moment- vor einer Klasse hat sich für mich alles verändert, weil ich in dem Augenblick gemerkt habe, dass ich hier und jetzt etwas verändert habe. Mit diesem Gefühl als Antrieb waren das 1. und 2. Staatsexamen in Primarpädagogik dann schnell in der Tasche und ich habe mir meinen Traum nach der Welt erfüllt, indem ich das Deutsche Auslandsschulwesen unsicher gemacht habe. Gestartet hat es in Barcelona, weiter ging es in Kuala Lumpur bis ich, mit einem Zwischenstopp in der Münchner Verwaltung in Down Under gelandet bin.
Seit ein paar Wochen bin ich wieder in Europa und hab mir die schöne Schweiz als meine nächste Wahlheimat und mein nächstes Abenteuer ausgesucht.

Design Thinker | User Experience Researcher & Designer | Innovation Coach

Anna Viola Toprani-Szabó

Human-Centred Design | Lehrausbildung in Wirtschaft & Recht

Sara Antunes

Sara hat experimentelle Verhaltensökonomie studiert und ist begeistert vom Menschenverhalten und wie wir dieses mit oft kleinen Impulsen beeinflussen können. Beruflich war sie in den letzten fünf Jahren im Bereich Customer Insights, Human-centred Design und Customer Experience Research tätig. Ihre Leidenschaft fürs Unterrichten hat sie dazu geführt, kürzlich die Ausbildung zum Lehrdiplom in Wirtschaft & Recht auf Stufe Berufsbildung zu starten. Sie möchte in Zukunft menschenzentrierte Methoden wie Design Thinking in den Schulkontext integrieren, um das kreative Denken und das forschende Lernen Jugendlicher zu fördern. Sie liebt das Reisen, Sprachen, Kochen, Interior Design und Tennis – und farbige Post-its :-).

Creative Source & Human Being

Michael Kurz

Ich bin neugierig im Sinne von von wissbegierig und vielseitig interessiert, liebe (lösbare) Probleme und habe ständig neue Ideen im Kopf (meist unter der Dusche oder beim Joggen). Das hat u.a. dazu geführt, dass ich schon mehrmals in unterschiedlichen Bereichen gegründet habe. Besonders freue ich mich wenn ich Menschen mit derselben Leidenschaft zusammenbringen kann, die einander unterstützen und ergänzen können. Aktuell interessiere ich mich für Themen wie Design Thinking, Future Design, Positive Psychology, Systems Design und sustainable und social innovation und transformation.

Innovationsmanagerin | Coach | Design Thinkerin

Claudia Imfeld

Es braucht jemanden, der Struktur ins Chaos bringt? Claudia ist da! Sie liebt es, nach Lösungen für scheinbar unlösbare Probleme zu suchen, experimentiert, hinterfragt und bleibt am Ball, bis die Dinge laufen. Zuhören und Fragen-Stellen hat sie im Journalismus gelernt. Heute setzt sie sich als Innovationsmanagerin für Kollaboration und Co-Kreation ein. Das grosse Ganze im Blick und doch mit einem Auge fürs Detail ist Claudia überzeugt, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teilchen.

Growth Pumuckl

Michael Benjamin

Michael Benjamin studierte in Lausanne und St. Gallen, spielte Innovationstheater für ein Schweizer Energieversorgungsunternehmen und überzeugte Käufer für batteriebetriebene Autos aus dem Silicon Valley. Bei Allthings Technologies AG in Basel ist er europaweit für den Aufbau und die Pflege von strategischen Partnerschaften verantwortlich. Er hält einen Lehrauftrag an der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS).

Learner, Challenger, Thinker, Connector

Fabian Künzli

Auf seinem Weg von der Informatiklehre zum kreativen Unternehmensberater hat Fabian eine Menge Erfahrungen aus den Bereichen Technologie, Design und Business gesammelt. Mittlerweile berät und begleitet er Unternehmen beim Ausarbeiten von digitalen Strategien sowie digitalen Produkten und Dienstleistungen.
Fabian besitzt einen BSc in Computer Science FHNW und einen MA Digital Management von Hyper Island in London. Sein Wissensdurst ist jedoch kaum zu stillen. Nebst viel Bewegung an der frischen Luft vertieft sich Fabian in Zeitschriften und Bücher, hört unzählige Podcasts und wagt sich regelmässig an neue Themen ran.

Innovations- Enthusiast, Verbinder

Simon Hirter

Ich war ein Lausbub wie er im Buche steht, habe jedoch die Kindheit mit einer Leidenschaft ausleben dürfen, die mich geprägt hat. In dieser Zeit hatte ich einige «Mentoren» welche mich zutiefst inspiriert haben. Nach einer Karriere im Extremsportbereich, welche mich in alle Ecken der Welt brachte, habe ich erfolgreich Events organisiert, in welchen die Inspiration für Kinder eine zentrale Rolle spielte. Nach unternehmerischen Projekten will ich nun von Herzen mithelfen, kommenden Generationen das zugänglich zu machen, was ich erleben durfte: Seine Kindheitsträume wahr werden zu lassen!   

Bildungsexpertin und Lern-Moderatorin

Stella Stejskal-Blum

Hat einen 18-jährigen Erfahrungshintergrund als Lehrperson, sieht sich aber lieber als Lern-Moderatorin. Ausserdem bringt sie ausserschulische Erfahrungen im Bereich Projektmanagement, Schriftstellerei und Eventplanung mit.
In den vergangenen zwei Jahren hat sie die Projekte Lernfestival edu-camp.ch und einen ehrenamtlich geführten Quartierladen (bern-unverpackt.ch) erfolgreich lanciert und weiterentwickelt. Deren beider Fokus liegt auf Bildung und nachhaltiger Entwicklung. Organisationen, Ideen und Menschen über ihre Grenzen hinweg zu vernetzen, und einen Rahmen zu schaffen, der Handlungsmut ermöglicht, das sind daraus gewonnene Schlüsselkompetenzen. Ihr Umfeld von einer Thematik zu begeistern ist die grosse Kunst und ihre primäre Stärke. Andere steckt sie gerne mit vorausschauenden und unkonventionellen Ideen an.

Educational consultant │ Redaktorin │ Projektleiterin

Danielle Rosenbaum

Danielle plant, schreibt und redigiert mit Leidenschaft. Sie entwickelt Inhalte mit dem Blick aufs Ganze und einem Auge fürs Detail. Genauso gerne teilt sie ihr Wissen und begleitet Kinder und Jugendliche inner- und ausserhalb des Klassenzimmers.

Als Dozentin für Begabungsförderung und Potenzialentwicklung an der FHNW, als Initiantin verschiedener Projekte für die Berufsorientierung an Schulen in Frankfurt und als langjährige Redaktorin, Projektleiterin und Führungskraft im Schulbuchverlag Klett und Balmer AG richtete sie stets ihr Augenmerk auf die Gestaltung differenzierter und individualisierter Lern- und Arbeitsumgebungen.

Heute arbeitet sie als Autorin, gibt pädagogische Impulse und unterstützt Menschen jeden Alters bei der Umsetzung ihrer Visionen.

Ingenieur, Designer & Design Thinking Fanatiker

Samuel Beer

Explorieren und Experimentieren gehören zu Samuels Berufsalltag und seiner grossen Passion. Als Ingenieur und Produktdesigner bringt er dabei viel Fachwissen und langjährige Erfahrung in Unternehmen verschiedenster Grössen mit. Der Fokus auf reale Bedürfnisse von Menschen und die Kombination analytischer und kreativer Problemlösungsansätze begeistern ihn und treiben ihn an. In den letzten sieben Jahren hat sich Samuel auf das Thema Design Thinking und Innovationsmanagement spezialisiert und trainiert und berät dabei Kunden aus verschiedensten Bereichen.

UX Researcher

Claudia Runge

Studiert Strategic Product Design, DT gelernt und angewandt seit Studium (Delft, Industrial Design), vom UX Kuchen überall was von gegessen.

Das Creative Kids Meetup

👉 Du bist eine progressiv denkende, innovative Lehrperson und/oder interessiert am Thema «Bildung der Zukunft» und willst die Zukunft des Lernens mitgestalten?

💡 Du glaubst auch, dass Forschendes Lernen und Design Thinking wichtige Elemente sind, um Kinder und Jugendliche darin zu bestärken, aktuelle und zukünftige Herausforderungen kreativ, verantwortungsvoll und sinnstiftend zu meistern und ihren Platz in der Welt zu entdecken?

🙋‍♀️🙋‍♂️ Du hast genug vom starren Schulsystem und möchtest dich mit gleichgesinnten Lehrpersonen vernetzen und wertvolle Erfahrungen austauschen? Dann bist du hier goldrichtig.
Creative Kids veranstaltet regelmässig Meetups zum Thema «Bildung der Zukunft».

Das Creative Kids Meetup findet gleichzeitig in Basel, Bern, Luzern und Zürich statt.

Meetup Basel

Ort
Creative Kids eduLAB

Datum
Jeden letzten Donnerstag im Monat

Zeit
18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Zum Meetup

Meetup Bern

Ort
Villa Stucki

Datum
Jeden letzten Donnerstag im Monat

Zeit
18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Zum Meetup

Meetup Zürich

Ort
Kraftwerk

Datum
Jeden letzten Donnerstag im Monat

Zeit
18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Zum Meetup

Meetup Luzern

Ort
Neubad

Datum
Jeden letzten Donnerstag im Monat

Zeit
18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Zum Meetup

Creative Kids Feedbacker

Du bist interessiert an neuen Lernformen und bereit, dem Creative Kids Co-Creator Team ab und zu für Feedback zu unseren Formaten und kurzen Interviews zur Verfügung zu stehen?
Dann bist du hier genau richtig.

Feedbackers 2

Unsere Story

2014
Jan

Wie alles begann…

Alles fing vor ungefähr 7 Jahren in unserem Wohnzimmer an. Wir beschlossen als Familie, unser Wohnzimmer zu räumen und einen grossen, immer zugänglichen Basteltisch zu bauen. Statt einem Esszimmer hatten wir von nun an eine kleine Werkstatt. Der Raum wurde zum wichtigsten Raum in der ganzen Wohnung. Hier wurde alles gemacht: gebaut, diskutiert, Geschichten ausgedacht, gezeichnet, experimentiert und vieles mehr. Damit war die Grundidee für Creative Kids geboren: die Bereitstellung einer Infrastruktur, in der Kinder gerne lernen und forschen, und so ihre Interessensgebiete entdecken können. Es war der Start einer faszinierenden Reise 🚀

2015
Dez

Unser Keller wird zum zweiten Prototypen

Im Sommer 2017 wurde der Basteltisch und der Raum drumherum für die Projekte zu klein. Unser Kellerabteil im Haus wurde zu einer kleinen Werkstatt umfunktioniert. Von Betonschalen bis hin zu kleinen Schiffen, die im Rhein getestet wurden sind hier viele Projekte entstanden.

2016
Feb

Der Name Creative Kids ist entstanden

Unsere Wohnzimmer- und Keller-Basteltisch-Experimente zeigen eindrücklich, dass die ständige Zugänglichkeit zum Bastel-, Forschungs- und Zeichenmaterial eine enorm positive Auswirkung auf den Ideenreichtum der Kinder haben. In diesem Kontext ist auch der Projektname «Creative Kids» und etwas später auch das Logo für die ersten Projekt-Skizzen entstanden.

Apr

Erster Konzeptentwurf für einen Co-Learning-Space steht

Unzählige Überlegungen und Diskussionen zum Thema «Bildung der Zukunft» führen zunehmend zur Idee, unsere Wohnzimmer- und Keller-Basteltisch-Experimente auch anderen Kindern zugänglich zu machen. Im Frühjahr 2016 ist das erste Konzept für ein Co-Learning-Space entstanden.

2018
Jun

Erster Workshop-Prototyp wird durchgeführt

Die Überlegungen zu den Themen «Forschendes Lernen» und «Design Thinking» im Schulkontext nehmen ihren Lauf. Im Frühling 2018 findet im Basler St. Johann Quartier ein erster Workshop-Prototyp mit Kinder zwischen 7 und 10 Jahren statt. Der Workshop beinhaltet bereit alle Grundelemente der späteren Creative Kids Workshop-Formate: die spielerische Auseinandersetzung mit den überfachlichen Kompetenzen Kreativität, kritisches Denken, Kollaborations- und Fertigkeiten.

2019
Aug

Stiftungsanträge werden eingereicht

Die Idee der eduLAB’s als Orte des spielerischen Experimentieren kristallisiert sich immer stärker heraus. Im August 2019 reiche ich ein Fördergesuch bei der Gebert Rüf Stiftung in Basel ein. In diesem Kontext ist auch folgendes Bewerbungs-Video entstanden 🙈 😅

Okt

Die Anschubfinanzierung steht

Die Stiftungsanträge habe ich inmitten dem ganz normal Chaos zwischen unserem Familienleben, meinem Job als Projektleiterin in einem Architekturbüro und unseren Vorbereitungen für unser dreimonatiges Sabbatical im Nordwesten der USA erstellt. Das war nicht ganz stressfrei. Als wir jedoch im Frühherbst 2019 aus Kalifornien zurückkamen, hatte ich positiven Bescheid der Gebert Rüf Stiftung und der Christoph Merian Stiftung im Briefkasten und konnte mein Glück kaum fassen. Ich konnte nun meinen Job als Architektin künden und mich voll und ganz dem Aufbau des ersten eduLAB in Basel kümmern. Das war für mich persönlich ein Riesen-Meilenstein 🚀

Gebert Rüf Stiftung
CMS
Nov

Der Verein wird gegründet

Welches ist die richtige Rechtsform für mein Vorhaben? Ich will das Vorhaben wie ein unabhängiges Startup ausbauen – brauche aber einen Verein oder eine Stiftung, damit die Förderstiftungen mir das Geld überweisen können. Die Gründung eines Vereins bringt unerwartete neue Komplikationen ins Spiel: ich muss einen Vorstand zusammenstellen, der über mir steht und fühle mich nicht so richtig wohl bei dem Gedanken. Ich fühle mich eingeschränkt, entschliesse mich aber letztlich doch für diese Rechtsform.

2020
Feb

Die Location für das erste eduLAB steht

Am Hochbergerplatz 2 in Kleinhünigen in Basel finde ich einen optimalen Standort für das erste eduLAB. Das frühere Café hat eine Fläche von 120 m² und ein grosses Schaufenster – ideal für unser Vorhaben. Die WGN (Wohnbau-Genossenschaft Nordwest) möchte uns unbedingt als Betreiberin in den Räumlichkeiten und investiert eine beträchtliche Summe in den Umbau.

Mrz

Das Co-Creator Team entsteht

Bedingt durch Corona und dem späteren Lockdown engagiert sich mein Mann Florian Baumgartner ab dem Februar 2020 stark für Creative Kids – weit über sein bisheriges Engagement. Die Idee eines Co-Creation Teams entsteht und Florian macht Mitte März einen sogenannten «Traction Test» auf LinkedIn, um herauszufinden, ob es noch weitere Leute im Netzwerk gibt, die sich engangieren und Teil der #futureskills Bewegung werden wollen. Es haben sich innerhalb von 2 Tagen sage und schreibe über 40 Personen gemeldet, von denen wir gut 20 als Co-Creator an Board geholt haben. Innerhalb von einer Arbeitswoche haben wir eine sehr schlanke, agile und selbstorganisierte Struktur für die Zusammenarbeit im Co-Creation-Team aufgebaut. Dieses Team hat sich um insgesamt 6 Epics in diverse Arbeitsgruppen aufgeteilt und unterstützt das Kernteam Woche für Woche. Dieses Team hat dem Projekt einen massiven, zusätzlichen Schub verliehen.
Den Link von Florian findest du hier.

Jun

Das eduLAB Basel wird geplant und eingerichtet

Der Aufbau des ersten eduLAB schreitet in grossen Schritten voran. Wir planten die Räumlichkeiten in Sketchup und finden für unsere Möbel-Eigenentwicklungen mit StrasserThun einen tollen Partner. Das ganze Mobiliar, das Forscher- und Workshop-Material sowie die zahlreichen Werkzeuge kommen in ca. 100 Einzellieferungen im eduLAB an 🙈 Es ist bei jedem Paket ein bisschen wie Geburtstag oder Weihnachten 🎁

Jun

Erstes physisches Co-Creator Treffen

Was passiert, wenn über 20 inspirierende, kreative und positive Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenkommen? So geschehen am 25. Juni 2020 bei unserem ersten Co-Creator Treffen in Basel. Was für ein phantastischer Abend mit so unterschiedlichen Menschen, die doch so viel gemeinsam haben: die Idee, den Bildungswandel voranzutreiben! Let’s keep on rockin‘!

Aug

Erster Mitarbeiter!

Yes! Adrian Anthamatten ist offiziell der erste Mitarbeiter von Creative Kids und unterstützt das Kernteam in allen Belangen.

Aug

Erste Workshops werden durchgeführt

Wir starteten im April mit einer starken Vision und konnten im August nach vier Monaten intensiver Aufbauarbeit im gut 30-köpfigen Co-Creator Team endlich unsere Prototypen-Workshops für alle unsere Formate durchführen. Alles wird «echt» – was für ein starkes Gefühl 💪

Aug

Wir starten in die zweite Phase

In der ersten Phase zwischen April und Juli haben wir die wichtigsten Blöcke gestemmt und nun können wir uns zum einen um die Verfeinerung des bestehenden Angebotes machen und zum anderen das Multiplikations-Konzept für das eduLAB™ entwickeln. Gestärkt durch die Sommerferien starteten wir am 11. August mit dem noch grösseren Co-Creator Team in die zweite Phase unserer faszinierenden Reise…